Stressabbau durch Muskelharmonie

Durch Stress wird der ausgeglichene Muskeltonus gestört. Die Muskeln und damit die Bewegung des Körpers kann nicht mehr harmonisch verlaufen und der Körper und der Geist geraten ins Ungleichgewicht.

Einer der Lösungen um einen harmonischen Muskeltonus wieder zu erlangen ist die aquatische Körperarbeit z.B. Wassershiatsu kurz Watsu genannt oder Wasseryoga.

Bei einer Watsu Session wird der Stressgeplagte im warmen Wasser bewegt, er selbst muss nichts tun außer entspannen. In der Watsu Session wird die Ausatmung langsam tiefer, der Körper und die Muskeln entspannen sich. Der Körper lernt im Wasser ohne den Zug der Schwerkraft, nur soviel Kraft aufzuwenden wie es für eine Bewegung braucht bzw. der Körper erfährt durch die Bewegung und Dehnungen im Wasser neue Bewegungsmuster, die er dann an „Land“ übertragen kann.

Bei dauerhaftem Stress kommt es zu Muskelverkürzungen, da die Muskeln immer angespannt werden und nicht mehr entspannt werden können. Es gibt keine Muskelharmonie mehr. Die angespannten Muskeln wenden viel zu viel Energie auf, die es für diese Bewegung nicht bräuchte.

Die zuviel aufgewandte Energie der Muskeln kann im Körper nicht entladen werden. Die Gelenke können die Energie nicht optimal oder gar nicht mehr durch den Körper leiten. Hierdurch entsteht beim Stress-Betroffenen das Gefühl von Energieverlust und Ausgelaugtheit.

Findet man seinen optimalen Muskeltonus wieder – kommt es zur Entspannung des Körpers und zu harmonischen Bewegungen und zur Entspannung des Geistes. Muskelharmonie kann somit zum Stressabbau und Stressbewältigung optimal beitragen.

Der gestresste Körper muss diese Muskelharmonie aber erst wieder erlernen. Dies geht natürlich nicht von heute auf morgen, den der Körper und sein Haltemuster hat sich innerhalb von vielen Jahren und Jahrzehnten diese Gewohnheit zu eigen gemacht.

Mit Hilfe von körpertherapeuthischen Methoden wie Wassershiatsu (Watsu), Yoga, Feldenkrais, Thai Chi oder MBSR …..kann der Prozess des neu erlernens der harmonischen Bewegung unterstützt werden.

Jeder Körper und jeder Mensch ist anders, daher ist die harmonsiche Bewegung für jeden Menschen eine Andere. Das Erlernen – seinen Körper und seine Muskelbewegungen wieder kennen zu lernen – ist daher für jeden individuell.

Wichtig ist für jeden seinen persönlichen Weg des Stressabbaus zu finden und hier ist der Weg das Ziel und nicht das Ziel selbst. Das Lernen ist ein Prozeß und geht nicht von heute auf morgen. Geduld und Gelassenheit gehören auch zu diesem Weg die Muskelharmonie wieder zu finden.

Es ist kein einfacher aber ein schöner Weg mit vielen Erfahrungen.

Und wie sagte Feldenkrais doch so schön: „Lernen genügt sich selbst. Es ist ein Prozess, wie leben. Wohin, wozu es führt, stellt sich von selbst heraus, ist während des Prozesses nicht absehbar und belanglos“. (M. Feldenkrais, Bewußtheit durch Bewegung)

Gern biete ich an Sie während eines körpertherapeuthischen Kurses z.B. Yoga, MBSR, Feldenkrais ….  mit meinen Watsu Sessions zu begleiten. So kann innerhalb der jeweiligen Übungswoche des Kurses durch Watsu das erlernte Körper(bewusstsein) integriert und unterstützt werden.

Mein Angebot dazu finden Sie hier – Stessbewältungen mit Hilfe von Watsu

           

 

 

Merken

Merken