Den eigenen Rhythmus durch das Element Wasser finden

„Rhythmisch leben bedeutet nicht, ein Teilgebiet zu verbessern. Es heißt vielmehr, in jedem Augenblick des Daseins, das fortwährend immer neue Polaritäten und neue Spannungen schafft, den rhythmischen Ausgleich zu finden.“ (E. Feudel)


 

Ob es nun Yin und Yang, Shika und Suka, Stabilität oder Elatizität heißt, es sind immer mehr Menschen aus der westlichen Welt auf der Suche nach Ihrem eigenen Rhythmus oder Ihrer inneren Balance. Unsere heutige Zeit ist von unendlich vielen Einflüssen und Informationen geprägt, dass vielen Menschen die innere Balance abhanden gekommen ist.

Früher haben sich die Menschen an der Natur und den Jahreszeiten orientiert und dadurch Ihre Ordnung und Ihren Rhythmus gefunden. Heute orientieren wir uns an E-Mails, Terminen, Handy- und Onlinenachrichten, die leider keine Ordnung sondern immer mehr Chaos in unser Leben bringen.


Das Wasser kann uns helfen unseren eigenen Rhythmus wieder zu finden und diese Erfahrung dann an „Land“ in unseren Alltag zu übertragen.

Bei Bewegungen im Wasser z.B. beim Wasseryoga zeigt uns das Element Wasser durch seinen Widerstand, dass Bewegungen nicht beschleunigt werden können, weil alles seine Zeit braucht. Im Wasser entstehen Strömungen und Wirbel die mit unserem Körperwasser in Resonanz treten. Durch die „entschleunigten“ Bewegungen nimmt der Körper und der Geist schon kleinste Unterschiede in der Dynamik wahr und der Wasserauftrieb gestattet ein erspüren der einzelnen Körperstellungen.

Wasseryoga_14     Den Rhythmus des Körper erspüren im Wasser          Wasseryoga_12


Das Element Wasser möchte uns sagen “ – „das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht“!

Aufgaben (ob privat oder beruflich) erledigen sich nicht schneller durch Multitasking und Beschleunigung, sondern durch Konzentration auf eine Sache – alles braucht seine Zeit und dein eigener Rhythmus bestimmt dein Tun.

So kann durch rhythmetisieren eine höhere Qualität der Aufgaben und deiner Lebensqualität entstehen – du bestimmst dein Tun nicht die Umwelt.

Denke beim nächsten Mal, wenn du deine Aufgaben in der Hektik und im Autopiloten deines Alltages ausführst, an deinen Rhythmus im Wasser und versuche Ihn auf deine jetzige Situation zu übertragen. Mit der Zeit wirst du öfter deinen wahren Rhythmus finden. Lasse die Erfahrungen im Wasser der Anker in deinem Leben sein.


Erfahrungen im Element Wasser kann du beispielsweise durch Wasseryoga, Wassershiatsu (Watsu), Aquarelax, Floating oder andere Entspannungsmethoden im Wasser erfahren.

Nur durch deine eigenen Erfahrungen kann eine Veränderung aus dir selbst heraus entstehen. Mach dich auf und erfahre das Element Wasser – den wir alle kommen aus dem Wasser!